Besamung Klessheim

Service​einrichtung
für rund 7500 Betriebe
Beste Qualität
oberstes Ziel
Verbesserung
des züchterischen Niveaus
Kurse
für Eigebestandsbesamer

Herdenmanager Austria: smart, fundiert und praxisorientiert Start im Oktober!

Der Herdenmanager Austria, das neue Schulungsangebot der RINDERZUCHT AUSTRIA, startet am 10. Oktober in Imst mit dem 1. Modul. Am Programm stehen die Themen Klauen, Fütterung und Stoffwechsel. Insgesamt umfasst die Schulung 3 Module, wobei Termine von Oktober bis Dezember in Westösterreich sowie von Jänner bis März 2021 in Ostösterreich geplant sind. Hochkarätige Expertinnen und Experten stehen für Zusammenhänge und Hintergründe zu den einzelnen Themen zur Verfügung, die praxisorientiert aufbereitet werden und sich an Milchbäuerinnen und Milchbauern richten. Zusätzlich gibt es ein interaktives E-Learning-Angebot, welches ermöglicht, Spezialwissen via Tablet, Handy & Co zu Hause zu wiederholen und zu testen. Im Rahmen der Ausbildung wird mit eigenen betriebsspezifischen Zahlen gearbeitet, wofür eine Mitgliedschaft beim Landeskontrollverband (LKV) notwendig ist.

Im Modul 1 stehen Dr. Walter Peinhopf-Petz (Stoffwechsel), Martin Wufka (Fütterung) und Katharina Hofellner (Klauengesundheit) zur Verfügung.

Im Modul 2 referieren Dr. Raphael Höller (Eutergesundheit) und Dr. Josef Elmer (Kälberaufzucht).

Für das Modul 3 stehen Christian Schoibl (Arbeitsorganisation) und DI Christian Fasching (Digitalisierung in der Milchviehhaltung) zur Verfügung.

„Sehen, verstehen, handeln, profitieren – diese vier Schritte machen ein erfolgreiches Herdenmanagement aus. Der Arbeitskreis Milchproduktion unterstützt das neue Bildungsangebot Herdenmanager Austria, weil solide Kennzahlen die Basis für solide Entscheidungen sind.“ erläutert Marco Horn vom Arbeitskreis Milchproduktion.
„Du bekommst tolle Einblicke in erfolgreiche Milchviehbetriebe und lernst noch dazu coole, motivierte, junge Leute kennen. Mein ‚Dairynetzwerk‘ ist definitiv erweitert und bereichert worden“, berichtet der ehemalige Teilnehmer Andreas Bischof.

Anmeldungen sind ab sofort bis spätestens 30. September 2020 unter http://www.nutztier.at/bildung möglich. Die genauen Termine und Inhalte finden Sie auf der Homepage www.zar.at -> Projekte -> Herdenmanager Austria (www.zar.at/Projekte/Herdenmanager-Austria).
Anerkennung von Fachvorträgen als TGD Weiterbildung
Der Lehrgang „Herdenmanager Austria“ mit 3 Modulen inkl. E-learning und Praxiseinheiten mit wird für teilnehmende Tierhalterinnen und Tierhalter mit 3,0 Stunden als TGD Weiterbildung im Sinne § 11 der TGD Verordnung 2009 anerkannt.
Hannah Lichtenwagner, MA steht für Rückfragen telefonisch (0043 664 6025912006) und via E-Mail (lichtenwagner@zar.at) gerne zur Verfügung.

Herdenmanager_Instagram_Info (002)


neue Fleckvieh Stiere

Im Frühjahr wurden vom Fachausschuss Fleckvieh folgende Stiere ausgewählt:

Diese Stiere sind in der Besamung Kleßheim noch verfügbar. Bei Interesse können wir die Stiere gerne bei Ihren Tierarzt oder Besamungstechniker einlagern. Hierzu bitte im Büro bei Andreas Bernhardt (0662/856861 - 535) Bescheid geben. 



Die neuen Zuchtzeitschriften sind online!

Die brandaktuellen Ausgaben der Rinderzuchtzeitung "Pinzgauer aktuell"

und "Zuchtinfo" sind ab sofort verfügbar!

 



aktueller Montbeliarde - Katalog

 

 



schriftliche Weisung gemäß ADR

Maßnahmen für einen sicheren Transport von flüssigen (tiefgekühlten) Stickstoff im Straßenverkehr


Rassenübersicht


Neue Pinzgauer Teststiere

 

Wir haben ab sofort neue, vom Zuchtverband ausgewählte, Teststiere im Angebot (sofern der Samen verfügbar ist).



DER NEUE KATALOG IST ONLINE!

 

Endlich ist er da: wir dürfen Ihnen den neuen Katalog 2020 präsentieren!


Unsere Partner

Über uns

Die Besamungsanstalt Kleßheim ist ein Wirtschaftsbetrieb der Kammer für Land- und Forstwirtschaft in Salzburg. Sie versteht sich als eine Serviceeinrichtung für die rund 7500 rinderhaltenden Betriebe im Bundesland.

Kontakt

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Besamung Klessheim

Kleßheimer Staße 10
5071 Wals bei Salzburg
Österreich

Tel.: +43 662 856 861 0
Fax: +43 662 856 861 539